Header gf-seminare-fuer-professionals
Gesundheit & Fitness

Seminare für „Professionals“ *

„Leichte Kreistänze aus Ost- und Westeuropa“

Keyfacts

Benefits: Einen Gymnastikkurs unkompliziert in Bewegung bringen? Die Rückenschul-Teilnehmer auf lustige Art aufwärmen? Die Atmosphäre in einer Sportgruppe auflockern? Einfache Kreis- und Reihentänze können viele Sport- und Bewegungsgruppen bereichern. Sie sind leicht zu vermitteln, machen gute Laune und fördern das Kennenlernen. Dabei stellen sie keine hohen Anforderungen an das Können der Teilnehmenden, sondern ermöglichen schnelle Erfolgserlebnisse. Das Gruppengefühl wird gestärkt, Gleichgewicht, Rhythmus und Koordination werden trainiert, der Kreislauf sanft angeregt. Und Spaß macht es auf jeden Fall!

Skills:
- Erlernen ausgewählter Tänze aus Ost- und Westeuropa
- Tipps zur zielgruppenspezifischen Vermittlung
- Wissenswertes zu Hintergrund, Charakteristik und Musik der jeweiligen Tänze

Teilnahmebestätigung

Kursmaterialen (CDs und Tanzbeschreibungen) sind über die Akademie erhältlich

„Einweisung in das ZPP-zertifizierte Kurskonzept „Rücken – Kraft“

Keyfacts

Benefits: Für eine Zertifizierung als Kursleiter des Präventionskurses „Rücken-Kraft“ bei der Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) nach § 20 SGB V ist neben der Teilnahme an der Konzepteinweisung nur noch die Grundqualifikation nachzuweisen, die Erstellung eines Trainermanuals, der Stundenbilder etc. entfällt.

Skills:
Erlernen einer gesundheitsorientierten Funktionsgymnastikmethode nach dem Functional Balance – Prinzip, die durch die effektive Beseitigung von (individuellen) muskulären Funktions- und Haltungsstörungen, Fehl- bzw. Überbelastungen der Wirbelsäule vermeidet und damit einer degenerativen Erkrankung (wie z.B. bandscheibenbedingte Erkrankungsformen, Arthrosen, chronische Muskelverspannungen oder Myogelosen) vorbeugt bzw. zumindest das Entstehungsrisiko reduziert.
Erkennen von Funktionsdefiziten wirbelsäulenrelevanter Muskelgruppen in der Gruppe
Erlernen eines umfangreichen Übungsrepertoires zum zielgenauen Defizitausgleich
Auffrischung der Kenntnisse in der Funktionellen Anatomie, Trainingslehre, Neuro- und Pathophysiologie degenerativer Erkrankungen der Wirbelsäule bzw. des Bewegungsapparates.

ZPP-konforme Bestätigung über die Teilnahme an der Konzepteinweisung „Rücken-Kraft“

Aushändigung aller zum Präventionskurs „Rücken-Kraft“ gehörenden Dokumente, wie: Trainermanual inkl. 10 Stundenbilder, Übungspool, Heimprogramm, etc.

* Bodianer*innen, Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten, Sport- und Bewegungstherapeuten (DVGS), staatlich geprüfte Sport-und Gymnastiklehrer, Fitness-Fachwirte, Sportlehrer im freien Beruf, Fitnesspädagogen (Institut f. Fitnesspädagogik), Gesundheitsmanager (BSA), Sportfachwirt (IST), Lehramt Sport, Diplom-FItnessökonom (BA Saarland), Diplom-Gesundheitsmanager (BA Saarland), Diplom-Ernährungsberater (BA Saarland)) – weitere auf Anfrage.